Tech­nik­zen­trale 4.0
nach VDE-AR-N 4100

Der Zähler­schrank für die digi­tale Zukunft


Die Anwen­dungs­regel
schnell und sicher umsetzen

Im Zähler­schrank laufen alle Energie- und Daten­lei­tungen zusammen. Ab jetzt lassen sie sich noch besser mit der digi­talen Zukunft verbinden. Die neue Tech­nik­zen­trale 4.0 ist perfekt auf die Inte­gra­tion intel­li­genter Mess- und Kommu­ni­ka­ti­ons­sys­teme vorbe­reitet. Das macht die Umset­zung der VDE-AR-N 4100 für Sie noch einfa­cher, sicherer und effi­zi­enter. Bereiten Sie Ihre Kunden auf die Ener­gie­wende vor!



+++ 100% kompa­tibel mit Bestands­sys­temen +++ Keine Ände­rungen der Arti­kel­num­mern +++


Offen für mehr:
Das neue Gehäuse

Die Tech­nik­zen­trale 4.0 sorgt auf allen Ebenen für gute Verbin­dungen. Die seit­li­chen Schran­köff­nungen können werk­zeuglos geöffnet werden.

  1. Neu: Öffnung im AAR
    Einfache Quer­ver­drah­tung von Schrank zu Schrank durch den Anla­gen­sei­tigen Anschluss­raum (bei den Bauhöhen 1.100 und 1.400 mm).
  2. Neu: Öffnung im RfZ
    Die perfekte Schrank/Schrank-Verbin­dung für die Verle­gung von Daten­lei­tungen (bei Bauhöhe 1.100 mm).
  3. Bewährt: Öffnung im NAR
    Für die schnelle und einfache Sammel­schie­nen­ver­bin­dung.

Opti­male Schrank­ver­bin­dung

Die beiden neuen Bestü­ckungs­pa­kete für eHZ- und 3-Punkt-Zähler­plätze ersetzen die bishe­rige Lösung und sorgen für die opti­male Verbin­dung zweier Schränke. Die Pakete beinhalten alle notwen­digen Verbin­dungs­kom­po­nenten (elek­trisch, mecha­nisch und für die Daten­kom­mu­ni­ka­tion).

Steck­dose-SCHUKO® zum Anflan­schen

Große Flexi­bi­lität mit der optio­nalen Flansch­platte. Auslie­fer­zu­stand mit einer Kompakt­steck­dose mit Klapp­de­ckel im Berker Integro Design, erwei­terbar auf bis zu 3. Damit entfällt das nach­träg­liche Verlegen von Unter­putz­lei­tungen, Kabel­ka­nälen und Steck­dosen.

Dreh­strom-Steck­dose zum Anflan­schen

Die optio­nale Flansch­platte für eine Dreh­strom-Steck­dose 32 A (auch als 16 A verfügbar), ist erwei­terbar um eine Steck­dose-SCHUKO® im Berker Integro Design. Idealer Einbauort während der Bauphase oder später für Hobby­raum, Werk­statt oder Garage.


Der neue
Raum für Zusatz­an­wen­dungen (RfZ)

Nach VDE-AR-N 4100 muss der Zähler­schrank für die Inte­gra­tion des intel­li­genten Mess­sys­tems im RfZ mit RJ45-Buchse und Span­nungs­ver­sor­gung vorbe­reitet werden.


Mit dem neu gestal­teten RfZ für BKE-I geht das jetzt im Hand­um­drehen: Für die Quer­ver­drah­tung von Feld zu Feld nutzen Sie einfach die neuen Leitungs­wege, die gleich­zeitig als prak­ti­sche Kabel­hal­te­rungen fungieren. Die neuen Leitungs­wege befinden sich dabei hinter der Abdeck­haube, welche nicht mehr ange­passt werden muss.


  1. RfZ-Durch­füh­rung von Schrank zu Schrank
  2. Quer­ver­drah­tung von Feld zu Feld
  3. Neue Park­po­si­tionen für Stecker der Span­nungs­ver­sor­gung

Neu für
BKE-I-Zähler­plätze

Front­sei­tige Leitungs­wege für BKE-I

  • Frontal zu öffnender Kabel­kanal zwischen den beiden BKE-I-Kassetten
  • Bequemes Verlegen der Leitungen zwischen RfZ und NAR
  • Einfache und sichere Nach­rüs­tung von Mess-/ Kommu­ni­ka­ti­ons­ge­räten

Plom­bie­rung

  • Indi­rekt über die NAR-Abdeck­haube

Neu für
3-Punkt-Zähler­plätze

Rück­sei­tige Leitungs­füh­rung

  • Einfa­ches Führen der Leitungen hinter der Zähler­trag­platte
  • Solide Kunst­stoff­platte zum Verschließen der Kabel­wege
  • Neue Kabel­wege von Feld zu Feld

Groß­zü­gige Öffnung

  •  Erleich­tert die Verdrah­tung von vorne
  • Größe kann nach indi­vi­du­ellen Anfor­de­rungen vari­iert werden

Der neue
Abschluss­punkt Zähler­platz (APZ)

Der APZ ist aus Kunst­stoff gefer­tigt und damit schut­zi­so­liert. Viele konstruk­tive Verbes­se­rungen erleich­tern Ihnen Montage und Verdrah­tung.


  1. Schut­zi­so­liertes Kunst­stoff­ge­häuse
  2. Je drei seit­liche Leitungs­ein­füh­rungen
  3. Ausbrech­bare Kabel­durch­füh­rungen
  4. Zwei Park­po­si­tionen
  5. Verstell­bare Hutschiene

 

ZY150RFZ: Erwei­te­rungs­satz zur Erhö­hung des APZ auf 450 mm Höhe, alter­nativ auch als RfZ nutzbar.


Die neuen
Multi­me­di­a­felder

Die Multi­me­di­a­felder bestehen aus segmen­tier­baren Kunst­stoff-Loch­platten. Diese konstruk­tive Verbes­se­rung verein­facht die Gerä­te­ver­drah­tung.

  1. 1-feldig mit APZ unten und Patch-Panel oben
  2. 1-feldig mit 3-fach-Steck­dosen unten und Patch-Panel oben
  3. 2-feldig mit 3-fach-Steck­dose unten links und Patch-Panel durch­gängig oben

 

3 Vari­anten, viele Vorteile:

  • Erwei­terter Verdrah­tungs­raum hinter den Loch­platten
  • Verein­fachte Verdrah­tung und flexi­blere Leitungs­füh­rung
  • Segmen­tierter Aufbau der Kunst­stoff­platten
  • Seri­en­mä­ßiger Leitungs­ab­fang durch Kabel­bin­derösen
  • Frei posi­tio­nier­bare Gerä­te­halter für alle Multi­me­dia­kom­po­nenten

Abschot­tungs­kon­zept

Verein­fa­chung der Abschot­tungen: Ab sofort genügen drei Abschot­tungen für alle Anwen­dungs­fälle. Das verein­facht Planung und Logistik und spart wert­volle Instal­la­ti­ons­zeit.


Abschot­tung für NAR:

  • ZZ01N

Abschot­tungs­pa­kete für Multi­media-, Zähler- und Verteil­er­feld (benö­tigt, wenn an ein Zähler-/Verteil­er­feld ein Leer-/Multi­media-Feld angrenzt):

  • ZZ11A: Abschot­tung univers Z senk­recht für die Bauhöhen 950 und 1.100 mm
  • ZZ14A: Abschot­tung univers Z senk­recht für die Bauhöhen 1.250 und 1.400 mm

 Down­load Monta­ge­an­lei­tung


Verdrah­tung
leicht gemacht

Nach VDE-AR-N 4100:2019-04 müssen Zähler­plätze vom Elek­tro­hand­werker für den Einsatz intel­li­genter Mess­sys­teme vorbe­reitet werden. Die Tech­nik­zen­trale 4.0 ist perfekt auf die Umset­zung zuge­schnitten. In dieser Bilder­strecke finden Sie die wich­tigsten Verdrah­tungs­va­ri­anten im Über­blick.

Legende

für die Verdrah­tungs­va­ri­anten

Neue Leitungs­wege im Einfa­mi­li­en­haus:

Einfa­ches und schnelles Verlegen der Leitungen zur Versor­gung der Geräte im RfZ durch den neuen frontal zu öffnenden Kabel­wege zwischen den beiden BKE-I-Kassetten. Die Verbin­dung zum APZ erfolgt durch die neuen Leitungs­ein­füh­rungen.

Neue Leitungs­füh­rung im Mehr­fa­mi­li­en­haus:

Bei direkt mitein­ander verbunden Schränken mit BKE-I-Zähler­plätzen erfolgt die Quer­ver­drah­tung von Schrank zu Schrank ab sofort durch die neue RfZ-Öffnung.

Neue Leitungs­füh­rung im Mehr­fa­mi­li­en­haus:

Bei direkt mitein­ander verbun­denen Schränken mit 3-Punkt-Zähler­plätzen erfolgt die Quer­ver­drah­tung von Schrank zu Schrank durch den NAR. Die Verdrah­tung von RfZ zu APZ erfolgt durch den NAR und die neue Leitungs­füh­rung des APZ.

von

Zähler­platz-Konfi­gu­rator ZPlan

Planen Sie Ihre Vertei­lungen einfach und norm­ge­recht nach VDE-AR-N 4100 mit ZPlan.


Weiter­füh­rende Infor­ma­tionen zur Tech­nik­zen­trale

  • Technikzentrale 4.0

    Der Anschluss an die digi­tale Zukunft

    20DE0170_01
    pdf7,82 MB
  • Die Tech­nik­zen­tra­le

    Das Herz des Hauses

    20DE0070_03
    pdf28,21 MB
  • Ha­ger Tipp 44: Die aktuelle VDE-AR-N 4100:2019-04 (21DE0009_02)

    pdf8,59 MB
  • Produktinformation - Sammelschienenverbinder SAVE ZZ55SAVE

    20DE0038
    pdf1,12 MB
  • News – Markteinführungen September 2020

    Neuheiten der Hager Vertriebs­ge­sell­schaft

    20DE0050
    pdf18,2 MB
  • Bestellhilfe RJ45-Buchse/Patchleitungen

    20DE0173
    pdf234,95 KB