Gesetze und
Förde­rungen

 

Wissen, was geför­dert wird

Die Mess­latte für die Klima­schutz­ziele liegt hoch. Im Fokus stehen u.a. die Themen ener­ge­ti­sche Gebäu­de­sa­nie­rung und klima­freund­liche Mobi­lität. Schnelle Fort­schritte sind jetzt durch die Bereit­stel­lung von Förder­mit­teln möglich.
Wir bringen die wich­tigsten Geset­zes­no­vel­lie­rungen kurz und prägnant für Sie auf den Punkt. Erfahren Sie mehr zur den Förder­mög­lich­keiten und setzen Sie dieses Wissen ziel­füh­rend in der Bera­tung mit Ihren Kunden ein.

 

Macht e-mobil: Gesetz zum Aufbau einer Elek­tro­mo­bi­li­täts­in­fra­struktur

Elek­tro­fahr­zeuge sind wich­tiger Bestand­teil der Klima­schutz-Stra­tegie. Das GEIG regelt die tech­ni­schen Grund­lagen für den Ausbau einer flächen­de­ckenden Ladein­fra­struktur an Wohn- und Nicht­w­ohn­ge­bäuden. Als Elek­tro­hand­werker profi­tieren Sie von der ange­passten Geset­zes­lage und den Förder­mög­lich­keiten, die sich Ihren Kunden eröffnen.

Wichtig fürs Klima: das Erneu­er­bare-Ener­gien-Gesetz

Das EEG ist heute das wich­tigste Steue­rungs­in­stru­ment zum Ausbau Erneu­er­barer Ener­gien. Als Elek­tro­hand­werker bietet Ihnen das Gesetz Chancen: Umfang­reiche Novel­lie­rungen eröffnen Ihren Kunden Förder­mög­lich­keiten für tech­ni­sche Anpas­sungen – und Ihnen die Möglich­keit, sich als kompe­tenter Ratgeber zu posi­tio­nieren. 

Ener­gie­be­wusst Bauen und Sanieren: Bundes­för­de­rung für effi­zi­ente Gebäude

Das BEG ist Grund­lage einer umfas­senden Trans­for­ma­tion der Ener­gie­ver­sor­gung und Ener­gie­nut­zung an Gebäuden. Das Ziel: den Endener­gie­ver­brauch bei Wärme- und Kälte­ver­sor­gung senken. Als Elek­tro­hand­werker eröffnen sich Ihnen neue Perspek­tiven.