Ober­schwin­gungen
und ihre Auswir­kungen

Ursa­chen von Ober­schwin­gungen und die Gefahren für den Neutral­leiter - ein unter­schätztes Risiko

Darstellung Neutralleiterüberlastung

Was wissen Sie über
Ober­schwin­gungen?

In unseren heutigen Netzen treten immer stärker verzerrte Signale auf, die sich auf die Netz­qua­liät und die Sicher­heit von Anlagen und (Haus-)Instal­la­tionen auswirken. Hervor­ge­rufen werden diese Ober­schwin­gungen genannten Signale durch z. B. Netz­teile für Laptops oder Flach­bild­schirme, Land­ge­räte, dreh­zahl­ver­stell­bare Motoren, Leucht­stoff­röhren oder LEDs.

 



Die Auswir­kungen sind viel­fältig:

  • Störungen in der Sprach­qua­lität bei Tele­fon­lei­tungen
  • Geräusch­be­läs­ti­gung (Leucht­stoff­röhren)
  • Verkür­zung der Lebens­dauer (Glüh­lampen)
  • Zerstö­rung von Konden­sa­toren
  • Zerstö­rung des Neutral­lei­ters
  • u.v.m.

 

Beson­ders gefähr­lich ist hier die Zerstö­rung der Isola­tion des Neutral­lei­ters und benach­barter Leitungen. Dies kann Kurz­schlüsse und Brände verur­sa­chen und bildet somit eine Gefahr für Leib und Leben.

 

Abhilfe kann hier schon die Erhö­hung des Leiter­quer­schnitts des Neutral­lei­ters schaffen. Damit ist zwar nicht das Phänomen der Ober­schwin­gungen behoben, aber die Gefahr des Verbren­nens der Isola­tion des Neutral­lei­ters ist mini­miert.




myhager

Mit der einma­ligen Regis­trie­rung bei myhager erhalten Sie Zugriff auf exklu­sive Web Based Trai­nings und Lern­pro­jekte.