KNX-Taster mit
Busan­koppler

Wenig Instal­la­ti­ons­auf­wand, geringe Anschaf­fungs­kosten. Und ein Tempe­ra­tur­fühler ist auch noch inte­griert.

Symbolbild KNX-Taster

KNX-Taster mit Busan­koppler

Er sieht aus wie ein Schalter, kann aber steuern und regu­liert die Anschaf­fungs­kosten nach unten. So schlägt das rund­er­neu­erte Einstiegs­mo­dell in die KNX-Welt gleich zwei Fliegen mit einer Taste. Wahl­weise auch mit zwei, was den Funk­ti­ons­um­fang verdop­pelt. 



Prak­tisch. Einfach. Gut.

Schalten, leuchten, schützen

Über den inte­grierten Busan­koppler werden sie einfach mit dem haus­ei­genen KNX-System verbunden. Dank Wippen in Mittel­stel­lung lassen sich die obere und untere Tast­fläche mit sepa­raten Funk­tionen belegen.

Inte­grierter Tempe­ra­tur­fühler

Er misst die Tempe­ratur an Ort und Stelle und leitet sie durch ein Kommu­ni­ka­ti­ons­ob­jekt auf den KNX-Bus, wo sie durch entspre­chende Geräte ange­zeigt oder gere­gelt werden kann.

KNX-Taster

Geringer Monta­ge­auf­wand

Der neue Taster BA senkt nicht nur die Kosten, sondern auch den Instal­la­ti­ons­auf­wand: Der Trag­ring wird mit Halte­klam­mern in der Wand fixiert. Das Taster­modul rastet einfach ein. Die Inbe­trieb­nahme erfolgt mit der Planungs­soft­ware ETS.

 



Vorteile im Über­blick

  • 1-fach oder 2-fach Taster für zwei bis vier Steu­er­be­fehle
  • inte­grierter Busan­koppler
  • inte­grierter Tempe­ra­tur­fühler
  • zwei Status-LEDs
  • Instal­la­ti­ons­höhe 1,1 m
  • Wippen und Rahmen in Designs S, B, Q und K