IP-Control
Gebäu­de­steue­rung per Internet

Mit IP-Control lässt sich die KNX-Gebäu­de­sys­tem­technik an jedem Ort über­wa­chen und verän­dern – ein Inter­net­zu­gang reicht aus.

Hager Gebäudesteuerung Symbole

Gebäu­de­au­to­ma­tion mit Überall-Zugriff

„Immo­bi­lien“ verdanken ihren Namen der Tatsache, dass sie natur­gemäß unbe­weg­lich und orts­ge­bunden sind. Für die Steue­rung ihrer Technik gilt das heute aller­dings nicht mehr. Mit Berker IP-Control lassen sich Heizung, Licht, Jalou­sien und andere Gewer­ke­kom­po­nenten jetzt von jedem Netz­werk- oder Inter­net­an­schluss inner­halb oder außer­halb der eigenen vier Wände über­wa­chen und verän­dern. Auf diese Weise wachsen die IP-Welt und KNX-Gebäu­de­sys­tem­technik eng zusammen.

 

Egal, ob die Orga­ni­sa­tion der Haus­technik im privaten Wohn­um­feld oder die Verwal­tung dezen­traler (Unter­neh­mens-) Infra­struk­turen zu bewäl­tigen ist – Berker IP-Control ist als zentrale Steuer-, Melde- und Kontroll­ein­heit die zukunfts­wei­sende Lösung für umfas­sendes Gebäu­de­ma­nage­ment.

Frontansicht Berker KNX-Modul IP-Control zur Gebäudeautomation

Die eigent­liche Heraus­for­de­rung besteht aber darin, die Fülle der Infor­ma­tionen für den Anwender einfach und schnell erfassbar zu machen. Da jeder Anwender indi­vi­du­elle Bedürf­nisse, Vorlieben und Gewohn­heiten besitzt, gilt es, diese bereits während der Entwick­lung eines Bedien­kon­zeptes zu berück­sich­tigen. Nichts liegt da näher, als den Anwender selbst in den Mittel­punkt der tech­ni­schen Lösung zu stellen.

Dem Kunden Indi­vi­dua­lität gewähren und gemeinsam mit ihm die Bedien­ober­fläche gestalten – Berker IP-Control bietet hierfür die inno­va­tive Hard­ware und hält die notwen­dige Soft­ware für Java-fähige Clients sowie ein vorin­stal­liertes Basis­pro­jekt bereit. Beste Voraus­set­zungen für ein Bedien-Inter­face1, das bereits durch die einfache und schnelle Inbe­trieb­nahme über­zeugt.