Intel­li­gente Mess­sys­teme
Im Strom der Zeit

Mit der Hager Tech­nik­zen­trale fit für die Zukunft

Ein intelligentes Messsystem bestehend aus einem elektronischer Haushaltszähler eHZ und einem Smart Meter Gateway

Damit die Ener­gie­wende gelingt, müssen alle an einem Strang ziehen. Dieser ist digital und verbindet sämt­liche Erzeuger und Verbrau­cher mitein­ander. 2016 wurde das Gesetz zur Digi­ta­li­sie­rung der Ener­gie­wende (GDEW) erlassen. Es bereitet die Einfüh­rung intel­li­genter Mess­sys­teme – soge­nannter Smart Meter – für jeden Haus­halt vor. Mit der Tech­nik­zen­trale von Hager sind Ihre Kunden schon heute bestens darauf einge­stellt.



Gesetz zur Digi­ta­li­sie­rung der Ener­gie­wende GDEW
Grund­lage für den Einsatz intel­li­genter Mess­sys­teme

Der Umbau der Elek­tri­zi­täts­ver­sor­gung zu einem dezen­tralen System mit bidi­rek­tio­nalen Infor­ma­tions- und Strom­flüssen macht die Einfüh­rung intel­li­genter Mess­sys­teme erfor­der­lich. Das GDEW defi­niert Anfor­de­rungen zu Inter­ope­ra­biltät, Daten­schutz und Daten­si­cher­heit. Die Einzel­heiten regelt das inte­grierte Mess­stel­len­be­triebs­ge­setz (MsbG).

 

Seit Anfang 2020 hat die Umstel­lung des Mess­we­sens auf intel­li­gente Mess­sys­teme unter Verwen­dung von soge­nannten zerti­fi­zierten Smart-Meter-Gate­ways gesetz­lich verpflich­tend begonnen. Mit dem Einbau von intel­li­genten Mess­sys­temen wird ein wesent­li­cher Meilen­stein zur Errei­chung der Klima­schutz- und Ener­gie­wen­de­ziele in der digi­talen Ener­gie­wende unter­stützt.
Es sieht u. a. vor, alle privaten Haus­halte ab einem Jahres­ver­brauch von 6.000 kWh sowie alle EEG- und KWK-Anlagen mit einer Leis­tung über 7 KW bis 2032 mit intel­li­genten Mess­sys­temen auszu­statten.

 

Weitere Infor­ma­tionen: Markt­ana­lyse Smart Mete­ring Systems des Bundesamt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­technik, BSI



Voraus­set­zungen für den Pflicht­einbau eines Intel­li­genten Mess­sys­tems,
durch den grund­zu­stän­digen Mess­stel­len­be­treiber gem. MsbG.

Der grund­zu­stän­dige Mess­stel­len­be­treiber kann ein Intel­li­gentes Mess­system auch

  • bei Letzt­ver­brau­chern mit einen Jahres­strom­ver­brauch bis einschließ­lich 6.000 Kilo­watt­stunden
  • bei Anla­gen­be­trei­bern mit einer Instal­lierten Leis­tung über 1 bis einschließ­lich 7 Kilo­watt

ausstatten.

Verbrau­cher

Betreiber von Strom-Erzeu­gungs­an­lagen


Messen und kommu­ni­zieren
eHZ + Smart Meter Gateway

Ein intel­li­gentes Mess­system besteht im Wesent­li­chen aus einem digi­talen Strom­zähler (eHZ oder 3.HZ) und einer Kommu­ni­ka­ti­ons­ein­heit, dem soge­nannten Smart Meter Gateway (SMG). Der eHZ misst den Strom­fluss wahl­weise als Bezugs-, Liefer- oder Zwei­rich­tungs­zähler. Das Gateway verschlüs­selt die Daten und leitet sie weiter an Netz­be­treiber, Ener­gie­lie­fe­ranten oder andere rele­vante Stellen.

Damit werden alle Weichen von analog auf digital gestellt – und mit Hager auch von sperrig auf kompakt: Auf jeden BKE-I Zähler­platz unserer Tech­nik­zen­trale passen nicht nur ein, sondern zwei Zähler. Und im Raum für Zusatz­an­wen­dungen (RfZ) finden alle erfor­der­li­chen Daten­mo­dule Platz – wie SMG, CLS Steu­erbox, LMN Modul, Siche­rungsbox sowie die RJ45-Buchse.


Praxis-Tipp:

Planen Sie von Anfang an genü­gend Zähler­plätze für künf­tige Anwen­dungen ein. Das erspart Ihren Kunden aufwän­dige Nach­in­stal­la­tionen.


Energie

Icon eines Feuerlöschschlauchs.

Bezugs­zähler Haus­halt

Zur Messung von bezo­gener Energie. Wird vom VNB zur Verfü­gung gestellt.

Zwei­rich­tungs­zähler Haus­halt + PV

Zur Messung von bezo­gener und gelie­ferter Energie.

Icon einer Hochspannungsleitung.

Liefer­zähler für PV

Zur Messung von einge­speister Energie in das Versor­gungs­netz, z. B. bei Photo­vol­taik-Anlagen > 10 kWp oder als Zwischen­zähler für die Eigen­nut­zung.

Icon eines Hauses mit einem Blitz im Zentrum, Sinnbild für Elektizität im Haus.

Bezugs­zähler für WP

Für steu­er­bare Verbrau­cher zur Wärme­er­zeu­gung, z. B. Wärme­pumpen nach § 14a EnWG.

Icon eines elektrischen Fahrzeugs.

Bezugs­zähler für E-Mobiltät

Für steu­er­bare Verbrau­cher wie Elek­tro­fahr­zeuge nach § 14a EnWG. Ergän­zend bieten wir die E-Lade­sta­tionen witty.home und witty.park an.


Ein intelligentes Messsystem bestehend aus einem elektronischer Haushaltszähler eHZ und einem Smart Meter Gateway

*Smart Meter Gateway CONEXA 3.0, Abbil­dung mit freund­li­cher Geneh­mi­gung von Theben, www.smart-mete­ring-theben.de


Kommu­ni­ka­tion

LMN - Local Metro­lo­gical Network:

Daten­ver­bin­dung vom eHZ zum SMG und weiteren ange­bun­denen Zählern, z. B. für Gas, Wasser oder Wärme

WAN - Wide Area Network:

Über eine IP-Schnitt­stelle kommu­ni­ziert das SMG mit externen Markt­teil­neh­mern und Admi­nis­tra­toren. Alle Daten gehen über einen sicheren Kommu­ni­ka­ti­ons­kanal TLS.

HAN/CLS - Home Area Network/ Controllable-Local-Systems:

Ethernet-Schnitt­stellen zur Anbin­dung ans Haus­netz. Hier können steu­er­bare Verbrau­cher (z. B. Wall­boxen und Lade­sta­tionen) und Ener­gie­er­zeuger (z. B. PV- oder BHKW-Anlagen) ange­schlossen werden.



Icon eines Verteilerschranks.

Zur Tech­nik­zen­trale

Weitere Infor­ma­tionen zur Tech­nik­zen­trale

Icon von drei Personen neben einem Zahnrad.

Semi­nare

Kennt­nisse erwei­tern – Wissens­vor­sprung schaffen

Icon eines Bildschirms mit Newsletter.

News­letter

Aktu­elle Infor­ma­tionen über Lösungen und Produkte