Über­span­nungs­schutz
Kombia­bleiter für Zähler­schränke

 Frontansicht Hager Kombiableiter SPA501Z und SPA521Z

Richtig schützen

Computer, Server, Unter­hal­tungs­elek­tronik – sensible elek­tro­ni­sche Geräte mit wert­vollen Daten sind aus der heutigen Wohn- und Arbeits­welt nicht mehr wegzu­denken. Doch schon eine kleine Über­span­nung aus dem Netz kann zu voll­stän­digem Daten­ver­lust führen. Um dies zu verhin­dern, wurden die Anwen­dungs­be­reiche der Über­span­nungs­schutz-Normen DIN VDE 0100-443 und -534 (PDF, 1 MB) im Oktober 2016 erwei­tert. Leider bieten Zähler­schränke mit nur einem Zähler­feld oft nicht genug Platz, um norm­ge­rechte Ableiter zu inte­grieren. Deshalb haben wir den maßge­schnei­derten Kombia­bleiter für beengte Platz­ver­hält­nisse entwi­ckelt.


Die neuen Kombia­bleiter
passen zwischen zwei SLS-Schalter im netz­sei­tigen Anschluss­raum

Zähler­schränke mit nur einem Zähler­feld bieten wenig Platz in netz­sei­tigen Anschluss­raum (NAR). Kommt durch Zusatz­an­wen­dungen wie Photo­vol­taik-Nutzung, Wärme­pumpe oder E-Mobi­lität ein zweiter eHZ mit einem weiteren SLS-Schalter hinzu, wird es noch enger. In der Regel wird dann ein größerer Zähler­schrank oder ein zusätz­li­cher Anschluss­kasten für den Über­span­nungs­schutz (Surge Protec­ting Device, SPD) erfor­der­lich. Mit dem neuen SPD von Hager können Sie jetzt auf eine platz­spa­rende Alter­na­tive zurück­greifen: Er passt genau in die Lücke zwischen zwei SLS-Schal­tern und kann einfach mit dem Einspei­se­ad­apter ESA kombi­niert werden. Das bietet mehr Verdrah­tungs­raum für die Einspei­sung und erleich­tert die Instal­la­tion.

Frontansicht: Der kompakte Kombiableiter von Hager im Einsatz. Platziert im netzseitigen Anschlussraum der Technikzentrale zwischen zwei SLS-Schaltern.

Acht Über­span­nungs­schutz-Vari­anten
für jeden Einsatz

Mit den neuen Kombia­blei­tern decken Sie 95 % aller Anwen­dungs­fälle im Wohnbau ab. Für höheren Strom­be­darf steht Ihnen der klas­si­sche Kombia­bleiter zur Verfü­gung.

Frontansicht SPA501Z von Hager: Kombiableiter ohne Spannungsabgriff, Überspannungsschutz Typ 1, Typ2 und Typ 3

SPA501Z

Stan­dard­va­ri­ante

  • Kombia­bleiter ohne Span­nungs­ab­griff
  • Über­span­nungs­schutz Typ 1, Typ 2 und Typ 3
  • Defekt­an­zeige
  • Aufsteck­bare Verplom­bungs-Abde­ckung
  • Feder­steck­klemme für einad­rige 16 mm²-Verbin­dungs­lei­tung zum Poten­zi­al­aus­gleich
  • Vorsi­che­rung der Einspei­sung (z. B. HAK) ≤ 160 A
Frontansicht SPA521Z von Hager: Kombiableiter mit Spannungsabgriff und Sicherung, Überspannungsschutz Typ 1, Typ2 und Typ 3

SPA521Z

mit Span­nungs­ab­griff und Siche­rung

  • Kombia­bleiter mit Span­nungs­ab­griff und Vorsi­che­rung
  • Über­span­nungs­schutz Typ 1, Typ 2 und Typ 3
  • Defekt­an­zeige
  • Aufsteck­bare Verplom­bungs-Abde­ckung
  • Feder­steck­klemme für einad­rige 16 mm²-Verbin­dungs­lei­tung zum Poten­zi­al­aus­gleich
  • Vorsi­che­rung der Einspei­sung (z. B. HAK) ≤ 160 A



Schnell instal­liert –
in 4 Schritten

Installation Schritt 1: Beide Komponenten werden per Stecktechnik in die Sammelschienen eingesetzt

Über­span­nungs­schutz und Einspei­se­ad­apter ESA

Beide Kompo­nenten werden per Steck­technik in die Sammel­schienen einge­setzt – ganz ohne Werk­zeug!

Installation Schritt 2: Überspannungsschutz und ESA verdrahten

Über­span­nungs­schutz und ESA verdrahten

Schließen Sie die Leitung des Haupt­po­ten­zi­al­aus­gleichs an den Über­span­nungs­schutz und die Einspei­se­lei­tung an den ESA an. Mit den passenden Bestü­ckungs­pa­keten versorgen Sie den Raum für Zusatz­an­wen­dungen (RfZ) und den Abschluss­punkt Zähler­platz (APZ).

Installation Schritt 3: Installation zwischen zwei SLS-Schaltern

Instal­la­tion zwischen zwei SLS-Schal­tern

Beim SPD mit inte­griertem und gesi­chertem Span­nungs­ab­griff setzen Sie das Bestü­ckungs­paket KU9S40HE ein, um RFZ und APZ zu versorgen. Beim SPD ohne Span­nungs­ab­griff stellen Sie mit den Bestü­ckungs­pa­keten ZY60MS und ZY70MS gesi­cherte Verbin­dungen zu RfZ und APZ her.

Installation Schritt 4: Abdeckung aufrasten

Abde­ckung aufrasten

Zum Schluss setzen Sie die Abde­ckung auf. Dadurch wird kein verrie­gel­barer Abdeck­streifen mehr zwischen den zwei SLS-Schal­tern benö­tigt.

von


Der klas­si­sche Über­span­nungs­schutz
Für höhere Strom­stärken ≤ 315 A

Für höhere Strom­stärken und bei größerem Platz­an­gebot stehen Ihnen die Kombia­bleiter SP800Z (TNC) und SP801Z (TNC/TT) mit Einspeise-Vorsi­che­rung ≤ 315 A zur Verfü­gung.

Frontansicht SP801Z von Hager: Kombiableiter (TNC/TT) mit Einspeise-Vorsicherung ≤ 315 A

Schutz­kon­zept und
Normen

Auf einen Blick:

Im Oktober 2016 wurden die Normen für Über­span­nungs­schutz (SPD) verschärft. Demnach müssen in jeder Einspei­sung Über­span­nungs-Schutz­ein­rich­tungen vorge­sehen werden:

 

  • DIN VDE 0100-443 defi­niert, wann beim Errichten von Nieder­span­nungs­an­lagen ein Über­span­nungs­schutz vorzu­sehen ist (Abschnitt 443: "Schutz bei tran­si­enten Über­span­nungen infolge atmo­sphä­ri­scher Einflüsse oder von Schalt­vor­gängen")
  • DIN VDE 0100-543 beschreibt, wo welcher Über­span­nungs­schutz einge­setzt werden muss (Abschnitt 534: "Über­span­nungs-Schutz­ein­rich­tungen (SPDs)")

Mit den neuen Kombia­blei­tern von Hager liegen Sie auto­ma­tisch in der gültigen Norm.

Mehr dazu im Hager Tipp 41

Die Hände zweier Planer markieren etwas auf einem Bauplan.


Icon eines Bildschirms mit Newsletter.

Produkt­ka­talog

Infos und tech­ni­sche Daten im Produkt­ka­talog.

Jetzt ansehen

Icon eines offenen Notizbuches.

Broschüren

Infor­ma­ti­ons­ma­te­rial für Sie und Ihre Kunden anfor­dern.

Jetzt bestellen

Icon eines Doktorhuts, Sinnbild für Bildung.

Weiter­bil­dung

Kennt­nisse erwei­tern – Wissens­vor­sprung schaffen.

Jetzt anmelden

Icon eines offenen Briefs.

News­letter

Aktu­elle Infor­ma­tionen über Lösungen und Produkte.

Jetzt anmelden